Mittwoch, 7. Januar 2015

Kürbislasagne



Es gibt mal wieder keine Tellerbilder, aber lecker wars!

ZUTATEN

Nudelteig: 300 g Mehl
                 3 Eier
                 Schluck Olivenöl
                 etwas Salz

Aus diesen Zutaten einen Nudelteig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und mind.
30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Wenn ihr den Teig benötigt, auf der Nudelmaschine dünn ausrollen und je nach dem
was ihr für eine Lasagneform besitzt danach ausschneiden.
Salzwasser in einer Pfanne zum kochen bringen, dann eine Nudelplatte nach der anderen
ca. 1 Minute blanchieren.

Wenn es zu viel ist den Rest, natürlich ungekocht trocknen und wie ich es mache auf-
hängen.



Zutaten Kürbispüree: Kürbis nach Wahl

Zubereitung: Kürbis halbieren, in Spalten schneiden und nebeneinander auf ein Backblech
                      legen und bei 180° C ca. 45 Minuten garen, bis der Kürbis butterweich ist.

                      Den gegarten Kürbis in einen Mixer geben und zu einem feinen Püree mixen.

                      Da man nicht alles benötigt friere ich die andere Menge portionsweise ein.


Zutaten Kürbissauce:  1 Zwiebel gewürfelt
                                       50 g Pancetta oder Coppa (kann bei Vegetarier auch gerne weg
                                                                              gelassen werden)
                                       2 Knobizehen in Würfel geschnitten
                                      Olivenöl
                                      1/2 Kürbis, in Würfel geschnitten
                                      400 g Dosentomaten von guter Qualität
                                      400 g Kürbispüree
                                      Salz/Pfeffer
                                      Piment d´Espelette
                                      einige Blätter frischen Salbei ( dünn geschnitten )

außerdem: Ziegenfrischkäse oder normalen Frischkäse (80-100 g)
                  Büffelmozarella
                  Parmesan
                  Panko

Zubereitung: Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl anschwitzen, sobald sie glasig sind, den
                       Knoblauch dazugeben. Den Pancetta in feine Streifen schneiden und zu-
                       sammen mit den Kürbiswürfeln ebenfalls dazugeben. Solange anschwitzen
                       bis der Pancetta etwas ausgelassen, aber nicht zu stark gebräunt ist.
                       Dosentomaten und Kürbispüree dazugeben und alles etwas köcheln lassen,
                       bis die Kürbiswürfel weich, aber nicht zerfallen, sind. Mit Salz, Pfeffer
                       und Piment d´Espelette würzen und den fein geschnittenen Salbei
                       dazugeben. Beiseite stellen.

                       Eine Lasagneform mit Olivenöl auspinseln, etwas Sauce auf den Boden
                       verteilen und mit den Nudelplatten auslegen. Einige Löffel Sauce darauf
                       verteilen, Frischkäse darüber zerbröseln. Eine zweite Schicht Nudelplatten
                       darüber verteilen und alles widerholen.


                       Die oberste Schicht sollte mit der Kürbissauce abschließen. Wieder etwas
                       Frischkäse darüber verteilen und den Büffelmozarella darüber geben.

                       Das ganze bei 180°C für ca. 30 Minuten backen.
                       Den Parmesan und Panko vermischen und darüber streuen. Nun weitere
                       10-15 Minuten, Grillfunktion, das ganze überbacken. Am besten immer
                       wieder danach schauen, damit es nicht zu dunkel wird.


So, nun müsst ihr euch das ganze lecker, krossig überbacken vorstellen, lecker, gibt's bald
mal wieder.



Quelle: kuriositätenladen