Sonntag, 30. November 2014

Mandeltorte mit Glühwein-Frischkäse-Creme


Am letzten Dienstag trafen wir uns in einer netten Runde zum Adventskranz binden. Unter anderem
gab es diese leckere Torte die schon länger auf meiner Nachbackliste lag.

ZUTATEN

für Biskuit: 3 Eier (L)
                  185 g Zucker
                  90 ml kaltes Wasser
                  75 g gem. Mandeln
                  110 g Mehl
                  40 g Maisstärke
                  1/2 Tl Backpulver
                  Butter zum fetten des Tortenringes

für die Glühweincreme: 500 ml Glühwein
                                      50 g Maisstärke
                                      50 g Zucker
                                      20 g Puderzucker
                                      250 gr Frischkäse

außerdem: 250 g Pflaumenmus
                  400 ml Sahne
                  2 P. Sahnesteif

für Schokodeko: 100 g dunkle Schokolade

für den Glühweinsirup: 100 ml Glühwein
                                     50 g Zucker

ZUBEREITUNG:

Wir beginnen mit dem Pudding aus Glühwein.

Von 500 ml Glühwein fünf EL abnehmen und in einer Tasse mit 50 g Maisstärke und 50 g Zucker
glattrühren. Den restl. Glühwein in einen Topf geben und aufkochen. Von der Platte ziehen und
die Stärkemischung mit einem Schneebesen in den Glühwein einrühren. Den Pudding nochmals
unter ständigem Rühren aufkochen, bis er eindickt, dann vom Herd nehmen uns sofort mit einer Schicht Frischhaltefolie bedecken. Den Pudding komplett erkalten lassen.

Während der Pudding auskühlt, wird der Biskuit gebacken.

Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Die Eigelbe mit 185 g Zucker und 90
ml kaltem Wasser mind. fünf Minuten sehr schaumig schlagen. Mandeln, Mehl, Maisstärke und
Backpulver mischen, zugeben und kurz unterrühren. Den Eischnee unterheben.

Einen Tortenring auf 22 cm Durchmesser einstellen und mit weicher Butter einfetten. Auf einem
mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei
160°Grad Umluft für 30-35 Minuten backen.
Den Biskuit nach dem backen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach den Tortenring entfernen und komplett auskühlen lassen. Dann zweimal quer durchschneiden.

Nun wird die Füllung fertig gestellt.

Den komplett erkalteten Pudding mit dem Handrührgerät nochmals cremig rühren. Dabei 20 g Puderzucker dazu sieben und unterrühren. 250 g Frischkäse zugeben und ebenfalls unterrühren.
Vorsicht, nicht zu lange rühren, sonst verflüssigt sich die Creme und wird nicht mehr fest.

Für den Zusammenbau der Torte, den untersten Biskuit-Boden auf eine Tortenplatte legen und
mit einem Tortenring umstellen.

Pflaumenmus in einem Topf etwas erhitzen, damit er sich verflüssigt. Etwas abkühlen lassen
und die Hälfte der Konfitüre auf den ersten Boden streichen. Nun die Hälfte der Glühweincreme
auf den Boden mit dem Mus streichen.
Den zweiten Boden auf die Creme legen und leicht andrücken. Mit dem restlichen Pflaumenmus
bestreichen und die restl. Glühwein-Creme darauf verteilen. Glattstreichen und den dritten Biskuit-
Boden auflegen. Etwas andrücken und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Währenddessen den Glühweinsirup für die Oberseite der Torte zubereiten.

100 ml Glühwein mit 50 g Zucker in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen. dabei öfters umrühren.
Vorsicht, etwas knifflige Angelegenheit. Lässt man den Sirup nicht lang genug reduzieren läuft er an der Seite runter. Reduziert man zu lange wird er zu fest und lässt sich nicht verteilen.



Nun wieder zur Torte.
Den Tortenring entfernen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Die Torte rundherum damit ein-
streichen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf der Oberseite der Torte einen Ring aus Tupfen spritzen. Bitte eng genug spritzen, damit der Sirup nicht dazwischen
und runter laufen kann.
Den abgekühlten Sirup auf die Decke laufen lassen und verteilen.

Wer jetzt noch Lust hat, kann die Schokolade schmelzen und auf ein Stück Backpapier Tannen-
bäume, Geschenke oder/und Sterne spritzen. Abkühlen lassen, am besten im Kühlschrank und
danach vorsichtig vom Papier lösen und am Rand der Torte andrücken.



Jetzt nur noch genießen!!!

Ach ja, bevor ich es vergesse. Hier das Resultat des Abends, ich glaube es kann sich sehen lassen.




Hiermit wünsche ich Allen einen schönen ersten Advent und Astrid und Karl- Heinz vielen
Dank für den schönen Abend! Dass müssen wir wiederholen.