Samstag, 29. Oktober 2016

Schokoladenkuppel mit Baileysherz



Sehr viele einzelne Arbeitsschritte, lässt sich aber sehr gut vorbereiten.

Ihr werdet begeistert sein!


ZUTATEN für 6 Halbkugeln:

100 g hochwertige Kuvertüre

Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen.
Stellt die Halbkugel-Silikonform auf ein Brett, somit könnt ihr sie später besser transpor-
tieren.
Die Silikonmulden mit einem Pinsel mit der Kuvertüre auskleiden. Nicht zu dick, aber auch ohne Löcher.
Zum Festwerden das ganze in den Kühlschrank stellen.


SCHOKOLADENBISKUIT:

2 Eiweiß
25 g Zucker
2 Eigelb
25 g Puderzucker
30 g Mehl
10 g Kakao
25 g gem. Mandeln
15 g Butter, geschmolzen

Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen, Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Eiweiß und Zucker steif schlagen.
Eigelb und Puderzucker in einer anderen Schüssel hellschaumig schlagen.
Ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse heben. Dann den restlichen Eischnee auf die
Masse geben. Mehl und Kakao darüber sieben, die gemahlenen Mandeln hinzufügen und alles
zusammen kurz unterheben.
Einen Esslöffel der Masse zur geschmolzenen Butter geben, verrühren und ebenfalls unter den
Teig ziehen.
Nicht zu lange rühren, damit der Teig nicht zusammenfällt.
Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen und die Biskuitmasse gleichmäßig
ca. DIN A4 groß und ein Zentimeter dick auftragen.
8-10 Minuten backen.
Der Teig soll schön wattig und nicht trocken sein.
Abkühlen lassen und danach Kreise von 7 cm Durchmesser ausstechen.


SCHOKOLADENCREME:

50 ml flüssige Sahne
1 Tl Zucker
90 g dunkle Schokolade
120 ml Schlagsahne


Schokolade fein hacken.
Die Sahne mit dem Zucker aufkochen und über die Schokolade gießen.
Eine Minute stehen lassen und dann glatt rühren.
Auf ca. 30° abkühlen lassen.
120 g Sahne steif schlagen und unter die Schokolade ziehen.

Holt die mit Schokolade ausgekleidete Silikonform aus dem Kühlschrank und füllt sie knapp
zur Hälfte mit der Schokosahne (mit einem Spritzbeutel gelingt das sehr sauber).
Anschließend verteilt ihr die Creme mit einem Löffel so in den Schalen, dass eine Mulde
entsteht, in die ihr später die Baileyssahne füllen könnt.




Während ihr Diese zubereitet, stellt ihr die Silikonform wieder in den Kühlschrank.


BAILEYSCREME:

100 ml Baileys
1 Blatt Gelatine
150 ml Sahne


Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen.
Die Hälfte der Baileysmenge in einem kleinen Topf erwärmen und die eingeweichte Gelatine
darin auflösen. Den restlichen Baileys hinzufügen und etwas abkühlen lassen.
Die Sahne steif schlagen und unter die Baileyscreme ziehen.
Holt die vorbereitete Silikonform wieder aus dem Kühlschrank und füllt die Creme in die
Schokomulden, so das die Creme gerade so mit der Oberfläche der Form abschließt.



Jetzt legt ihr nur noch vorsichtig die ausgestochenen Biskuitkreise auf die Creme.




Deckt die Form mit Frischhaltefolie ab und friert sie ein. Achtet darauf das sie gerade steht.

Wenn ihr die Törtchen servieren möchtet, befreit ihr sie noch gefroren aus der Form.







Ihr könnt sie dann gefroren mit Sprühkuvertüre ansprayen oder die Schokokuppeln
einfach so servieren oder mit Kakao bestäuben , oder, oder ...

Die Törtchen brauchen in etwa eine Stunde zum Auftauen, ihr werdet begeistert sein.





Leider hab ich vom Innenleben der Törtchen kein Bild, sie waren zu schnell weggefuttert.
Ihr könnt es euch in etwa so vorstellen,



dies war ein freestyle Törtchen da von der Baileyscreme noch über war.