Montag, 21. März 2016

Riesen-Bounty



Es gibt nur dieses bes....... Bild, aber da es so lecker war muss ich das Rezept fest-
halten.
Da fällt mir gerade ein, hab ich den Riegel allein gegessen, ohhh nein!!


ZUTATEN:

Boden:
1 leicht gehäufter Esslöffel Mehl
1/2 El Back-Kakao
1 El Zucker
25 g Butter

Alles grob zu Streuseln verkneten, am besten mit der Hand.
Die Streusel in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Kastenform (8x15) andrücken.

Füllung:
105 ml ungesüßte Kokosmilch
25 ml Milch
18 g Hartweizengrieß
50 g Kokosraspel
30-40 g Zucker
37 g Butter
1/2 Eiweiß

Kokosmilch und Milch in einem Topf auf dem Herd erhitzen. Grieß, Koksraspel, 30-40 g
Zucker und 35 g Butter dazu geben. Unter Rühren vorsichtig köcheln lassen bis ein cremiger
Brei entstanden ist. Das geht ganz schnell.

Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen.

Das Eiweiß erst separat mit 1 El von der Kokosnüsse verrühren, dann unter die übrige
Masse rühren.
Masse auf den dunklen Streuselboden geben und ca. 40 Minuten backen.

Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Für die Schokohülle 60 g einer Lieblingskuvertüre mit einem Esslöffel Kokosfett schmelzen
und über den ausgekühlten Kokoskuchen geben.
Nach belieben noch mit Kokosraspel bestreuen.

Fazit: GEIL! Wer Kokos liebt, wird auch diesen Kuchen lieben.
          Wichtig, darauf achten das die Schokoladenglasur nicht zu dick wird.