Sonntag, 3. Juli 2016

HOLUNDERTÖRTCHEN



Ja ich weiß schon wieder Holunderblütensirup, aber auch dieses Törtchen kam sehr gut an.


ZUTATEN:

2 Eier
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 P Vanillezucker
1/2 abgeriebene Zitronenschale
40 g Mehl
35 g Speisestärke
25 ml Rapsöl
150 ml Holundersirup
250 g Joghurt (3,6% Fett)
50 g Puderzucker
4 Blatt Gelatine
200 ml Sahne
Schokoröllchen weiß
Holunderblüten

ZUBEREITUNG:

Backform ( 22-24 cm Durchmesser ) mit Backpapier auslegen.
Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen.
Eier, Puderzucker, Salz, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale gute 10 Minuten
schaumig schlagen. Mehl und Speisestärke darüber sieben und mit dem Öl langsam unter-
heben.
Die Masse in die Form geben und ca. 15 Minuten, auf der untersten Schiene, backen.
Auskühlen lassen.

Für die Creme Sahne steif schlagen und kalt stellen. Gelatine im kalten Wasser einweichen.
Holunderblütensirup, Joghurt und Puderzucker glatt rühren. Gelatine gut ausdrücken und mit
50 ml Holundermischung warm auflösen. Mit der Holunderbasis vermischen und Sahne unterheben.
Die Creme auf den Teigboden geben und glatt streichen. Für vier Stunden kalt stellen.

Das Törtchen aus der Form lösen und mit Schokospänen und Holunderblüten belegen.



Fazit: Leicht durch den Joghurt, nicht zu süß!