Dienstag, 14. Juli 2015

Schwarzwälder Küsschen



ZUTATEN:

100 g weiche Butter
150 g Mehl
50g + 100 g Zartbitterschokolade
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
80 g + 150 g Zucker
1 Tl Backpulver
1 El Kakao
100 g + 125 g Schlagsahne
24 Süßkirschen

ZUBEREITUNG:

Backofen vorheizen 175° Ober/Unterhitze.
Mulden eines Muffinbleches (24 Mulden) fetten und mit Mehl ausstäuben.

50 g Schokolade grob raspeln. Eier trennen. Eiweiß kalt stellen. 100 g Butter, Vanillezucker, eine Prise Salz und 80 g Zucker mit dem Schneebesen des Rührgerätes cremig rühren. Eigelbe nach-
einander unterrühren. 150 g Mehl, Backpulver, geriet. Schokolade und Kakao mischen. Mit 100 g
Sahne im Wechsel unter die Butter-Zucker-Creme rühren.

Teig in die Mulden verteilen. Im heißen Ofen ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen (5 Minuten). Danach vorsichtig aus der Form lösen und auskühlen lassen.
Kirschen waschen und entsteinen.

Eiweiß im heißen Wasserbad mit dem Schneebesen des Rührgerätes steif schlagen, dabei 1 Prise Salz und 150 g Zucker einreisen lassen. Weiterschlagen bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse glänzt. Eischneemasse sofort in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.
Je eine Kirsche auf ein Schokoküchlein setzen und einen hohen Eischneetuff darauf spritzen. Ca.
15 Minuten kalt stellen.

Inzwischen für den Guss 100 g Schokolade in Stücke brechen . 125 g Sahne in einem Topf
erhitzen und vom Herd nehmen. Schokolade darin schmelzen. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen,
dann mit einem Esslöffel über die Schaummasse träufeln. Trocknen lassen.









FAZIT:
Das schwierigste ist die Schokolade über den Tuff laufen zu lassen, so dass die ganze Masse bedeckt ist. Aber das macht dem Geschmack ja keinen Abbruch. Sehr süß!


Quelle: Lecker bakery Nr. 3, 2013