Dienstag, 10. November 2015

Huhn in Cidre und Calvados oder schnelles Feierabendessen




Nicht wirklich farbenfroh das Bild, aber geschmeckt hat es!

Zutaten:

4 Maispoulardenbrüste
Salz
Melange blanc (Gewürz von Ingo Holland)
Rapsöl
150-200 ml Cidre
250 ml Sahne
4 cl Calvados (wer mag gerne auch etwas mehr)
4 frische Thymianzweige
2 Zwiebeln (braucht es nicht unbedingt)
2 Äpfel
Butter
etwas Zucker

Zubereitung:

Brüste gut mit Salz und Pfeffer würzen und im Rapsöl von beiden Seiten anbraten.
Aus der Pfanne heben und Zwiebeln darin anbraten.
Mit Cidre ablöschen. Sahne und Calvados dazugeben.Fleisch hineingeben, Thymian dazu
geben. Alles einmal aufkochen lassen.
Hühnchen und Soße in eine Auflaufform geben und mit Alufolie abdecken.
Im vorgeheizten Ofen 130° Umluft, etwa 30-40 Minuten fertig braten.

Ein paar Minuten vor Ende der Bratzeit die Äpfel mit Butter in einer Pfanne anbraten und
leicht mit Zucker karamellisieren.

Die Soße ordentlich mit Salz und Pfeffer nachwürzen, evtl. noch etwas Cidre dazugeben
und wer mag dickt die Soße noch etwas an.

Bei uns gab es Bandnudeln dazu, Kartoffeln schmecken aber bestimmt genauso gut.
Hühnchen, Nudeln, Äpfel und Soße auf einem Teller anrichten.


Fazit: schnelles Feierabendessen, mal ein anderer Soßengeschmack.