Samstag, 30. April 2016

Biskuitrolle "Schwarzwälder Art"



ZUTATEN:

3 Eier
1 Prise Salz
125 g Zucker
1 P Vanillezucker
50 g Mehl
25 g Speisestärke
1 Tl Backpulver
15 g Kakao

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 175° vorheizen.
Backblech mit Backpapier auslegen.
Eier trennen.
Das Eiweiß mit 3 El kaltem Wasser und einer Prise Salz sehr steif schlagen. 75 g Zucker und
den Vanillezucker einrieseln lassen und noch etwa eine Minute weiter schlagen.
Das Eigelb langsam einzeln unterrühren.
Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao mischen. Auf die Eimasse sieben und mit einem Schnee-
besten vorsichtig unterheben. Darauf achten das keine Mehlinseln bleiben.
Die Teigmasse auf das Backblech streichen und 10-12 Minuten backen.

Ein feuchtes Geschirrhandtuch mit 50 g Zucker bestreuen und den Boden nach dem Backen
darauf stürzen. Das Backpapier abziehen. Die überstehenden Geschirrtuchkanten über den
Boden schlagen und gut abkühlen lassen.



FÜLLUNG:

1 Glas Sauerkirschen, abgetropft
400 ml Sahne
1 El Zucker
3 El Raspelschokolade (Zartbitter, kann man auch selber machen, schmeckt dann um
                                       Längen besser)

Puderzucker zum Bestäuben


FERTIGSTELLUNG:

Nach dem Auskühlen die Geschirrhandtuchkanten aufklappen, aber den Boden auf dem Geschirrtuch liegen lassen.
Sahne mit dem Zucker steif schlagen und auf dem Boden verteilen.
Die Kirschen auf der Sahne verteilen und mit zwei Esslöffeln der Schokolade bestreuen.



Den Boden mithilfe des Geschirrtuchs von der langen Kante aufrollen.



Mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Mit Puderzucker und der restl. Schokolade bestreuen.





Fazit: Schokoladig, locker. Eine Hälfte haben wir verputzt, die andere ist im Froster.