Montag, 24. August 2015

Zweierlei Eis und Erdbeer-Espuma



Krönender Abschluss

ZUTATEN Erdbeer-Espuma:

250 g Erdbeeren
150 ml Sahne
70 g Puderzucker
20 ml Erbeerlimes
1 Vanilleschote
halbe Zitrone
2 Blatt Gelatine

ZUBEREITUNG:

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Erdbeeren mit dem Zucker fein pürieren und passieren.
Mit dem Mark der Vanilleschote und der fein geriebenen Zitronenschale verfeinern.
Limes auf 50° erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen und mit
Hilfe eines Schneebesen in das Püree rühren.
Sahne einrühren. Die Masse durch ein Sieb direkt in den ISI füllen, Kapsel darauf
schrauben und kräftig schütteln.
Im Kühlschrank für mind. 6 Stunden kühlen.


ZUTATEN Rhabarber-Frischkäse-Eis mit Streuseln:

Für die Streusel:
75 g kalte Butter
75 g Roh-Rohrzucker
140 g Mehl
Prise Salz

Den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier
auslegen.Alle Zutaten zu einem krümeligen Streuselteig verkneten.
Die Streusel locker auf das Backblech schichten und gleichmäßig verteilen.
Im Ofen etwa 15-20 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun und knusprig sind.
Dabei nach etwa 10 Minuten gut durchrühren.
Die Streusel vollständig auskühlen lassen und bis zur Verwendung im Eis in einem
luftdichten Behälter aufbewahren.

Für das Rhabarberkompott:
4 gleichmäßig dicke Stangen Rhabarber
100 g Zucker

Rhabarber gründlich waschen , Blätter und holzige Enden entfernen. Die Stangen in etwa
1-2 cm breite Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker und 100 ml Wasser in einen
kleinen Topf geben.
Bei niedriger Temperatur etwa 15-20 Minuten unter ständigem rühren sanft köcheln lassen,
bis der Rhabarber weich gekocht ist und die Flüssigkeit weitgehend verdampft ist.
Vollständig auskühlen lassen.

Für die Eisbasis:
300 g Doppelrahm-Frischkäse
150 ml Saure Sahne
1 Dose gezuckerte Kondensmilch

Frischkäse und Saure Sahne in eine große Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine cremig rühren. Die Kondensmilch langsam hineinließen lassen und die
Mischung noch 2-3 Minuten dickcremig aufschlagen.
Masse in der Eismaschine in etwa 45 Minuten zu einem cremigen Eis verarbeiten.

Fertigstellung:
Eine flache Plastikdose mit einem Drittel der Eisbasis füllen, darauf ein Drittel Rhabarberkompott und eine Handvoll Streusel. Zwei weitere Schichten auf diese Art einfüllen und mit Rhabarber-
Kompott abschließen.
Restliche Streusel als Deko zur Seite stellen.
Das Eis mit Folie abdecken und zum Nachfrieren für mind. 4 Stunden in den Froster.


ERDBEEREIS:

Zutaten:
400 g passierte Erdbeeren
100 ml Milch
50 g Invertzucker
80-120 g Zucker, je nach Süße der Früchte
1 gestr. Tl Johannisbrotkernmehl, ( bei warmer Zubereitung nur eine Messerspitze)
100 g Naturjoghurt 1%
100 g Rahmjoghurt, fett
100 g Rahmtopfen, sehr fein passiert

Zubereitung:
Alle Zutaten gut mixen. Idealerweise einige Stunden im Kühlschrank reifen lassen.
Dann in der Eismaschine frieren.
Fertiges Eis in Plastikbehälter füllen und ohne Luft verschließen.
Vor dem servieren 30 Minuten im Kühlschrank weich werden lassen.

So jetzt heißt es alles nur noch zusammen auf einem Teller anrichten und genießen.