Mittwoch, 3. Dezember 2014

Silberhochzeitstorte/törtchen, meine Erste



Liebe Freunde von uns haben nach 25 Jahren noch einmal in LAS VEGAS geheiratet.
Leider konnten wir nicht dabei sein. Aber es gab eine Wedding-Party im amerikanischen
Stil ein paar Wochen danach.

Und von mir gab es diese Torte. Süß und etwas kitschig sollte sie sein.

Als erstes wurden die Täubchen aus buntem Fondant geknetet und geformt. Das rosa
Täubchen gelang mir auf Anhieb ganz gut, beim blauen hab ich zwei Versuche gebraucht.



Ich glaube sie können sich sehen lassen.

Nun zum Kuchen.

Zitronenkuchen mit Himbeer Spiegel und Schokoladen Frosting. Für drei Schichten Kuchen,
18 cm groß.

ZUTATEN

Teig:170 g Butter
        270 g Mehl
        2 1/4 Tl Backpulver
        1/4 Tl Salz
        250 g Zucker
        3 Eier
        200 ml Buttermilch
        Schale von einer Zitrone

Himbeerspiegel: 60 gr Himbeeren
                          2 EL Zucker
                          1/2 Packung Gelatine Fix

Schokofrosting: 30 g Butter
                         50 g Schokolade
                         80 g Schmand
                         150 g Puderzucker

Swiss Meringue Buttercreme: 6 Eiweiß
                                                200 g Zucker

ZUBEREITUNG:

Mehl mit Backpulver und Salz vermengen. Butter mit Zucker gut verrühren. Dazu die Eier geben
und solange rühren bis es eine einheitliche Masse ergibt. Buttermilch und Mehl- Mischung ab-
wechselnd zum Teig geben. Zum Schluss die Zitronenschale dazu geben.

Zwei runde Backformen ( 18cm ) fetten und bei 180°Grad Ober/Unterhitze, vorgeheizt, ca. 30
Minuten backen ( Stäbchenprobe machen ). Abkühlen lassen.

Den Kuchen nach dem abkühlen nun so zuschneiden das drei gerade Schichten entstehen.
Die unterste Schicht auf eine Platte geben. Um den Kuchen einen Kuchenring legen.

Nun die Himbeeren pürieren, Kerne mit Hilfe eines Siebes entfernen. Gelatine Fix einrühren und
zuletzt den Zucker zugeben. Den Himbeerspiegel auf den ersten Tortenboden geben. Zweiten
Boden darauf legen.

Butter mit Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen
lassen. Nun Schmand und Puderzucker hinzugeben und mit einem Rührgerät gut verrühren.

Auf den zweiten Boden das Frosting geben und den dritten Boden darauf geben. 40 Minuten
kühl stellen.

In dieser Zeit die Swiss Meringue Buttercreme vorbereiten.
Dafür das Eiweiß mit dem Zucker solange in einem Wasserbad erhitzen, bis sich alle Zucker
Kristalle aufgelöst haben.
Nun das Eiweiß mind. 8 Minuten auf höchster Stufe steif schlagen. Butter in Stücke schneiden
und langsam auf niedriger Stufe die Butter dazu geben. Solange rühren bis sich die Creme wieder
vollkommen verbindet und geschmeidig wird. Ich dachte schon ich könnte ALLES in die Tonne
schmeißen, es dauerte echt lange bis eine spritzfähige Masse entstanden war, ich war schon am
verzweifeln. Aber dann ging doch noch alles gut.

Die Hälfte der Creme nun auf den Kuchen mit einem Spatel grob auftragen, sodass alles bedeckt
ist. Dies nennt man Crumb Coat und dient dazu die Krümel festzukleben. Den Kuchen wieder 40 Minuten kühl stellen.

Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und einen Spritzbeutel mit Rosen Tülle, Nr. 102 oder 103
von Wilton, mit der restl. Buttercreme füllen. Nun die Creme auf den Kuchen zuerst an den Seiten,
dann oben aufspritzen. Technik nennt man Ruffle Methode, zu besseren Erklärung der Spritz-
Technik bei You Tube nachschauen.



Das wichtigste bei dieser Spritztechnik ist das man an den Seiten des Kuchens beginnt. Man beginnt von unten nach oben und schwenkt während des Spritzens von Seite zu Seite. Die weitere Öffnung
der Tülle zeigt dabei zum Kuchen. Der Spritzbeutel wird senkrecht gehalten. Oben wird es kreis-
förmig gespritzt.

Dann sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wir ihr seht habe ich die Torte zweistöckig ge-
macht. Dafür habe ich noch einmal die Hälfte des Teiges angerührt und gebacken. Auch zweimal
durchgeschnitten und mit der Schoko-Frosting Creme gefüllt und zusammen gesetzt.



Bevor wir dann zur Party gefahren sind habe ich die Täubchen oben auf gestellt und die Torte
mit Deko Herzen verziert.






Hiermit noch einmal vielen lieben Dank dass wir mit euch feiern durften, schön wars!
Ich drück euch die Daumen, dass ihr in 25 Jahren, die dritte Hochzeit auf den Malediven, barfüßig  im Sand, feiern könnt!







Quelle: birds like cake